Kindergärten City - Kita Lobeckstr. 11

Kindergarten

Lobeckstrasse 11

2013 wurden unsere beiden Häuser nach einer aufwendigen Grundsanierung wiedereröffnet. Die Dokumentationen auf den Fluren spiegeln die offene Arbeit auf den Etagen wider, ein pädagogischer Ansatz, der unserer Arbeit zugrunde liegt:

Bei uns bestimmen die Kinder selbst, wann und welche der Angebote oder Freispielmöglichkeiten sie wann für sich auswählen.

Denn Kinder, die eigene Entscheidungen treffen dürfen, lernen, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen und entwickeln damit grundlegende Kompetenzen auch fürs spätere Leben.

 

Natur pur

 

Mitten im großstädtischen Kreuzberg bietet unser weitläufiger Garten als unberührtes Stück Natur eine kleine Oase.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurde auch dieser Teil der Kita neu und mit viel Phantasie für die Wünsche und Bedürfnisse von Kindern angelegt.

In naher Zukunft möchten wir dieses Grün gemeinsam mit allen Familien schrittweise zu einem Ort machen, an dem konkret Gestalt gewinnt, was im Berliner Bildungsprogramm formuliert wurde: eine natürliche Umgebung, in der die Kinder sich, ihrem Alter entsprechend, selbst bilden und aus eigenem Impuls heraus entwickeln können.

 

Auf den Spuren
von Emmi Pikler

 

Wir orientieren uns an den pädagogischen Grundsätzen „Achtsamkeit“ und „Kommunikation“.

Diese Grundsätze prägen unser Handeln und die Gestaltung unserer Räume.

So können die Kinder, entsprechend ihres Entwicklungsstandes, sich in ihrem eigenen Tempo selbst bilden.

Sie machen ihre ihre Erfahrungen, gewinnen Einsichten und gelangen zu neuen Erkenntnissen. Wir begleiten und unterstützen sie dabei.

 

Im Kinderrestaurant

 

Unsere vegetarischen und eiweißreichen Mahlzeiten sind auf die individuellen Besonderheiten und Bedürfnisse der Kinder abgestimmt.

So beekommen die Jüngsten Muttermilch, Folgemilch oder püriertes Essen, während die älteren Kinder allein entscheiden, was und wie viel sie zu sich nehmen.

Den ganzen Tag lang können sie sich mit Getränken selbständig versorgen.

Frische Salate und gesunde Nachspeisen runden unsere abwechslungsreiche Kost ab.

 

Alles fängt mit der Bewegung an

 

In unseren Räumen sind zahlreiche Elemente integriert, die als Bewegungslandschaften zum Krabbeln, Kriechen und Springen animieren: Podeste mit Treppen und Schrägen, Möbel mit Leitern, Sprossenwippen, Baustelle und Kletterwand.

Dieses Angebot setzt sich im weiträumigen Garten fort, wo das Buddeln im Sand, das Rollen und Fahren (um die Wette) und das Hinterherlaufen und Herumrennen die Hauptrolle spielen. Das fördert die Motorik und macht allen großen Spaß!

 

Hundert Kinder
unter Drei

 

In unserem Nesthaus arbeiten wir gruppenübergreifend mit 33 Babys im Alter von acht Wochen bis zu etwa 18 Monaten.

Im Erdgeschoss erstreckt sich das Reich von 34 Kleinkindern, die zwischen 30 Monaten und acht Jahren alt sind.

Und im Obergeschoss schließlich machen 33 Kinder zwischen zwei und drei Jahren zusammen mit 35 Kindern im Kindergartenalter ihre eigenen Entdeckungen beim Spielen und Forschen.

 

Kooperationspartner

  • Otto-Wels-Grundschule
  • Familienbibliothek Glogauer Straße
  • Claudia Köpp-Projekt
    „Bewegte Kitas“
  • Philharmonie
  • Quartiersmanagement:
    Zentrum Kreuzberg/Wassertorplatz
  • Mehrgenerationenhaus Wassertorstraße