Neues Angebot für Fachkräfte: Persönliche E-Mailadressen

Aktuelles

Neues Angebot für Fachkräfte: Persönliche E-Mailadressen

Kurz vor dem Jahresende 2018 geht Kindergärten City einen weiteren kleinen, aber wichtigen Schritt hin zu mehr Partizipation und Austausch für alle Beschäftigten: Ab sofort können sich alle, die bislang nicht über eine dienstliche E-Mailadresse verfügen, eine solche ausstellen lassen.

20181217 Flyer MailadressenBisher verfügten - neben den Beschäftigen in der Verwaltung - nur die Kitaleitungen über dienstliche E-Mailadressen. Wollten sich Berufsgruppen, deren Arbeitsmittelpunkt nicht ein Schreibtisch mit PC ist, miteinander vernetzen, so blieb ihnen vielfach nichts anderes übrig, als dafür ihre private E-Mailadresse zu nutzen. Das soll sich nun ändern.

„Mit dem neuen Angebot wollen wir zum einen den Informationsfluss im Betrieb verbessern und beschleunigen“, so die pädagogische Geschäftsleiterin von Kindergärten City, Katja Grenner. „Zukünftig können wir z.B. Informationen zu Fortbildungsangeboten oder Veranstaltungen direkt an die Menschen schicken, für die sie gedacht sind. Zum anderen sollen Kolleg*innen, die sich in AGs oder Vorhabengruppen engagieren und sich dafür mit anderen vernetzen wollen, dafür nicht länger ihre Privatadressen nutzen müssen.“

„Wir glauben, dass uns das in Sachen Partizipation ein ganzes Stück voranbringen wird, und sind gespannt auf die Resonanz unserer Beschäftigten“, ergänzt die kaufmännische Geschäftsleiterin, Susanne Kabitz.

Archiv