Kleines, feines Haus am Schillerpark: Die Kita Edinburger Straße wurde eröffnet

Kleines, feines Haus am Schillerpark: Die Kita Edinburger Straße wurde eröffnet

Anfang Oktober fand ein weiteres Bauprojekt von Kindergärten City ein glückliches Ende: Die Kinder und Mitarbeiter*innen der Kita Edinburger Straße konnten aus ihrem Ausweichquartier in der Rehberge zurückziehen in ihre Kita am Schillerpark, in der nichts mehr so ist wie vor den umfangreichen Bau- und Sanierungsarbeiten. Am 29. Oktober nun fand in Anwesenheit von Mittes Bezirksjugendstadträtin Ramona Reiser und wichtiger Baubeteiligter die offizielle Eröffnung statt.

Coronabedingt musste die Eröffnung sehr viel kleiner ausfallen als dies unter normalen Umständen geplant gewesen wäre. Mit genügend Abstand und Masken gab es einen kleinen Rundgang, bei dem die Leiterin der Kita, Monique Möller, den Gästen von außen die neuen Räume vorstellte.

Helle Räume mit freiem Blick ins Grüne
Das war ganz problemlos möglich, denn jeder der ebenerdig gelegenen Funktionsräume der neuen Kita verfügt über eine große, bodentiefe Glasfront, durch die auch der Zugang zum neugestalteten Garten möglich ist. Hell, freundlich und modern eingerichtet, bieten der Bauraum, der Rollenspielraum, der Sport- und Musizierraum und das Atelier den Kindern alle Möglichkeiten, sich mit den Dingen zu beschäftigen, die sie gerade am meisten interessieren. Ein Highlight ist das neue Kinderrestaurant mit viel Platz zum gemeinsamen Essen– ganz nach Wunsch auch auf Barhockern sitzend oder asiatisch am Boden kniend. Eine moderne Kinderküche auf Kinderaugenhöhe enthält vom Cerankochfeld und Backofen bis zur Arbeitsfläche alles, das Kinder und Pädagog*innen zum gemeinsamen Schnippeln, Bruzeln und Kochen leckerer Mahlzeiten brauchen. Höhepunkte des neu gestalteten, 2.400 Quadratmeter großen Gartens direkt neben dem Schillerpark sind eine Wasserspielanlage und eine Kletterburg, die dem größern Vorbild im Park nachgeahmt ist.

Nie wieder kalte Kinderfüße
Im Zuge der Bauarbeiten erhielt die aus dem Jahr 1930 stammende Kita einen großzügigen Anbau, in dem sich nun fast alle der von den Kindern genutzten Funktionsräume befinden. Im ursprünglichen Gebäude sind heute nur noch der Bewegungs- und Musikraum und Nebenräume wie die Küche und der Personalraum angesiedelt. Die gesamte Kita wurde energetisch auf Stand gebracht und verfügt nun über eine Fußbodenheizung, die durch eine Geothermieanlage versorgt wird.

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss dieses Projekts und unsere neue, kleine und feine Kita Edinburger Straße“, so die City-Geschäftsleiterinnen Claudia Freistühler und Katja Grenner. „Sie bietet beste Bedingungen für moderne pägagogische Arbeit im frühkindlichen Bereich und ist ein freundlicher, moderner Ort, an dem sich Kinder wohl fühlen, die Welt entdecken und sich austoben können. Ohne die großzügige Unterstützung durch Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm Aktive Zentren wäre das in dieser Form nicht realisierbar gewesen. Wir wünschen allen Nutzer*innen der Kita viel Spaß beim Erobern der neuen Räume.“

Ein standesgemäßes Eröffnungsfest für die Kinder und Familien der Kita soll nachgeholt werden, sobald es die Pandemie- und auch die Wetterlage wieder zulassen.

Gemeinsame Pressemitteilung von Kindergärten City und dem Bezirksamt Mitte

Mehr Fotos der neuen Kita finden Sie in unserer Online-Galerie (Flickr)

  











Foto oben: Chris Keller (v.l.n.r.: Jörg Mahrin, Daniel Winter, Monique Möller, Ramona Reiser, Katja Grenner, Claudia Freistühler, Peggy Gneist); übrige Fotos: Kindergärten City

Archiv