Kita-Olympiade im Corona-Stil

Kita-Olympiade im Corona-Stil

Für Kitas in Moabit gehört sie seit vielen Jahren zum festen Programm im Frühling: Die Kita-Olympiade. 2020 ging es den Organisator*innen vom Kitanetzwerk Moabit genauso wie denen der „großen Olympiade“ in Japan: Corona machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Das sollte in diesem Jahr nicht noch einmal passieren. Deshalb ersannen sie ein Konzept, mit dem das sportliche Treffen der Moabiter Kitas auch unter Corona-Bedingungen möglich sein sollte.

Ende Mai nun war es soweit: Die Olympischen Ringe hingen über dem Moabiter Himmel, als sechs Kitagruppen mit jeweils zehn Kindern in die „Arena“ auf dem Ottospielplatz einmarschierten. Mittendrin dabei: Die Kinder der City-Kita Emdener Straße.

Nach dem obligatorischen Händewaschen unter dem olympischen Feuer wetteiferten die vier- bis sechsjährigen Athletinnen an vier Stationen in den olympischen Disziplinen Dosenwerfen, Dreibeinlauf, Tauziehen und Wasser-/ Kieslauf. Nicht wie sonst wild durcheinander, sondern Corona-konform getrennt nach Kitagruppen, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Am Ende nahmen alle getreu dem Motto „Dabei sein ist alles“ sehr stolz ihre Medaillen entgegen. Wir sind gespannt, ob die Olympiade in Japan in einigen Wochen genauso gut gelingt.

Vielen Dank an die Organisator*innen vom Kitanetzwerk Moabit!

Archiv