Frontal 21 berichtet über die Integration von Flüchtlingskindern in der Kita Lobeckstraße

Frontal 21 berichtet über die Integration von Flüchtlingskindern in der Kita Lobeckstraße

Flüchtlingskinder in unsere Mitte zu integrieren und ihnen die Chance auf eine gute Zukunft zu geben, ist eine zentrale Herausforderung für unsere Gesellschaft. Für ihre Umsetzung braucht es vor allem eines: Bildung – und damit auch gut ausgestattete Kitas mit genügend pädagogischem Personal. Wie herausfordernd es angesichts des allgegenwärtigen Fachkräftemangels ist, diesen Wunsch Realität werden zu lassen, zeigt ein Beitrag des  ZDF-Magazin „Frontal 21“ vom 22. März 2016. Gedreht wurde er in der Kita Lobeckstraße 11, die in Berlin-Kreuzberg in unmittelbarer Nachbarschaft einer Notunterkunft für Flüchtlinge liegt.  

Lobeck Frontal21 ScreenshotIn die Kita begleitet werden die Kinder von der Familientherapeutin Elif Demirci, der es darum geht, „die Kinder aus der Turnhalle zu holen, um ihnen hier im Kindergarten das Kindsein zu ermöglichen. Um ihnen ein paar Stunden zu schenken, in denen sie Sicherheit erfahren.“ Dass Kinder, die Krieg und Flucht erleben mussten, ganz besonders viel Aufmerksamkeit und Fürsorge benötigen, berichtet in dem Beitrag die stellvertretende Kitaleiterin Silke Wenzel. Manchmal sei es schwierig zu ergründen, woher die plötzliche Traurigkeit oder Wut eines Kindes kämen – und manchmal brächte diese Situation die Erzieher auch an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Um den Beitrag in der ZDF-Mediathek abzurufen, klicken Sie bitte hier.

Archiv