Kindergärten City - Kita Weydemeyerstr. 20

Kindergarten

Weydemeyerstrasse 20/21

Unsere Einrichtung bietet Platz für 138 Kinder im Alter von ca. einem Jahr bis zum Schuleintritt. Sie besteht aus zwei Häusern, in denen jeweils 68 bzw. 70 Kinder betreut werden.

Beide Häuser bieten helle, freundliche Räume mit modernem, altersgerechtem Mobiliar und Spielmaterial, das die vielseitige Entwicklung der Kinder fördert. Hier kann jeder seine Kreativität ausleben, experimentieren, turnen oder auch sich ruhigen Tätigkeiten widmen.

Großzügigen Raum für einen abwechslungsreichen Tagesablauf mit vielen Spielmaterialien und Bewegungsanreizen bietet das Haus 20 mit unserem spektakulären Atrium.

 

Garten

 

In unserem weitläufigen Garten, einer grünen Oase mitten in der Großstadt, haben die Kinder ungeahnte Möglichkeiten, sich auszutoben, auszuprobieren und an ihren körperlichen Selbsterfahrungen zu wachsen.
Die beeindruckende Vielfalt von Sträuchern, Pflanzen, Gräsern und sogar alten Obstbäumen sorgt dafür, dass die Kinder hier zahlreiche Erfahrungen in der Natur sammeln und sich ein Bild vom komplexen Einfluss der Umwelt machen können

 

Kooperationspartner

 

Kooperationspartner

  • Guths-Muths-Grundschule
  • Kinder- und Jugendambulanz
    Integral
  • Musikschule Berlin-Mitte
  • TSC-Schwimmverein
 

Team

 

Unser Team besteht zurzeit aus 20 Erzieherinnen und Erziehern, die liebevoll dafür sorgen, dass die Kinder in unserer Kita unbeschwerte, harmonische Tage mit selbst bestimmten Tätigkeiten erleben können.

Das Mittagessen wird von unserer Köchin täglich frisch gekocht und zwei Küchenarbeiterinnen unterstützen sie dabei.

Die Eltern haben die Möglichkeit, die pädagogische Arbeit in der Kita zu bereichern und zu unterstützen. Dazu können sie unter anderem unseren Förderverein nutzen und einen Kita-Ausschuss, der jedes Jahr neu zu wählen ist.

 

Schwerpunkte

 

Schwerpunkte unserer Pädagogik sind die gesunde körperliche Entwicklung der Kinder durch Bewegung, der situationsorientierte Ansatz, die Projektarbeit, die Integration von Kindern mit erhöhtem Förderbedarf sowie die naturwissenschaftlichen Grunderfahrungen.

Wir haben in beiden Häusern jeweils eine Nestgruppe für die Ein- bis Zweijährigen und jeweils einen altersgemischten, offenen Bereich für die Älteren.