Mehr Sauerstoff, weniger Staub, mehr Schatten in unserer Stadt: Wir pflanzen 100 Bäume

Aktuelles

Mehr Sauerstoff, Weniger Staub, mehr Schatten in unserer Stadt: Wir pflanzen 100 Bäume

20191127 Baumpflanzung Jersusalemer1Wie können wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten? Diese Frage stellt sich nach zwei Rekordsommern in Folge uns allen. Auch bei Kindergärten City wird intensiv nachgedacht und Maßnahmen wie die Umstellung der Haustechnikflotte auf E-Autos, die Installation von Solaranlagen auf Flachdächern und die Nutzung von Geothermie und Blockheizkraftwerken sind in Vorbereitung oder bereits Realität. Ein weiterer kleiner Baustein, der in den nächsten Wochen umgesetzt wird: Die Pflanzung  von 100 Bäumen in (fast) allen unseren Kitas.

„Wir versprechen, dich immer gut zu gießen!“
20191127 Baumpflanzung Jersusalemer2Am 27. November war als eine der ersten die Kita Jerusalemer Straße an der Reihe: Gemeinsam mit der Gartenbaufirma Mosaik und der Regionalleiterin Solveig Schache, die die Patenschaft für einen der beiden neuen Bäume übernahm, gingen die Kinder ans Werk. Ihre Pädagog*innen hatten das Thema zuvor mit ihnen vorbereitet und die Kinder hatten ihre guten Wünsche an ihre neuen Bäume – eine Eberesche und eine Hainbuche – auf kleine Zettel geschrieben. Mit ihnen schmückten sie die Bäume und halfen dann mit Feuereifer und kleinen Schippen dabei, die Bäume in die Erde einzupflanzen.

„Bäume spenden nicht nur Sauerstoff und speichern CO2, sie sind auch Lebensraum und Nahrung für viele Tiere, Staubfilter und Schattenspender. Gerade letzteres wird  angesichts von regelmäßigen Hitzewellen für die Kitas immer wichtiger“, so der Leiter des Kindergärten City-Gebäudemanagements, Wolfram Eisenblätter. „Mit den zusätzlichen Bäumen wollen wir das Mikroklima in den Kitagärten verbessern und sie als wichtige pädagogische Flächen noch attraktiver machen.“

Archiv