Kuchen, Second Hand-Basar und Informationen: Tag der offenen Tür in der Fürstenberger Straße

Kuchen, Second Hand-Basar und Informationen: Tag der offenen Tür in der Fürstenberger Strasse

Dort, wo Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg aufeinandertreffen, ist der Ansturm auf freie Kitaplätze besonders hoch. Auch die Leiterin der Kita Fürstenberger Straße, Christiane Dittrich, erreichen nahezu wöchentlich Anfragen von Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind suchen und die Kita besichtigen wollen. Um dem damit verbundenen, enormen Arbeitsaufwand Herr zu werden und trotzdem allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich ein persönliches Bild von der Einrichtung zu machen, hat das Kita-Team ein besonderes Konzept entwickelt.

Fuerstenberger TdoT1Immer im April und Oktober öffnet die Kita für einen Sonntag ihre Türen und verbindet dabei ihren seit vielen Jahren stattfindenden Kinder-Flohmarkt mit einem Tag der offenen Tür für die Interessenten. Auch am 10. April 2016 war der Andrang wieder groß. In fünf Durchgängen führten Christiane Dittrich und ihre Stellvertreterin Katrin Fischer die Besucher durch die Räume der Kita, erläuterten deren Konzept und beantworteten viele Fragen. Gleichzeitig verkauften Eltern und das Kita-Team selbstgebackenen Kuchen, von den Eltern gespendete Second Hand-Kinderkleidung und Spielzeug auf einem Basar.

„Für uns hat sich diese Kombination sehr bewährt“, so Christiane Dittrich. „Statt wöchentlich einzelne Eltern durch die Kita zu führen, laden wir sie nun einfach zum nächsten Tag der offenen Tür ein. Bei den dann stattfindenden Führungen steht nicht nur das Kita-Team für die vielen Fragen zur Verfügung, sondern immer auch einige Eltern von Kindern, die schon von uns betreut werden. So können sich die Interessenten umfassend informieren und sich ein gutes Bild von unserer Kita machen. Und davon profitieren alle Seiten!“

Archiv